Über Cordas und capoeira-Titel

In vielen Sportarten kann man es in drei, vier Jahren zu einem hohen Grad an Können bringen. Im Capoeira ist man nach dieser Zeit immer noch ziemlich am Anfang. Die Entwicklung ist langsamer, aber umfassender als in anderen Sportarten, da viel mehr Aspekte, viel mehr Fähigkeiten weiterentwickelt werden wollen.


Um zu zeigen, wo man in seiner Entwicklung steht, gibt es verschiedenfarbige Gürtel – die im Capoeira Corda heißen. Sie werden meist auf Festivals verliehen in einer Art Prüfung, die allerdings sehr entspannt abläuft, da meist vorher klar ist, wer welche Corda bekommen wird. Ihre Verleihung hängt nämlich nicht von einer einzelnen Prüfungssituation ab, sondern von der durch den Meister beobachteten Entwicklung über einen ganzen Zeitraum. Die Farbe der Cordas zeigt an, welchen Titel ihr Träger innehat und ist in jeder Gruppierung, in jedem Verband etwas anders.

Folgende Farben und Titel gibt es in der Grupo Capoeira Brasil

Schwarz – Mestre oder Formado (Meister)

Braun – Contramestre oder Formando (Vizemeister)

Lila – Professor (Lehrer)

Grün – Instrutor (Trainer)

…sowie die Farben Blau, Blau-rot, Orange, Orange-weiß, Gelb, Gelb-weiß und Weiß für die ersten Jahre ohne Titel.

  • facebook

2019 GCB Alemanha