• Emcima

Capoeira-Kinder an die Macht

Warum Capoeira so ein toller Sport für Kinder ist


Eine unserer Überzeugungen ist: „Capoeira kann jeder lernen“. Ob große oder kleine Menschen; die Freude an Bewegung und die Faszination für die Möglichkeiten, die unser Körper uns bei guter Pflege ermöglicht, ist es was zählt.


Kinder sind beweglicher - und sie sind unvoreingenommen

Ein Kind steht am Rand eines Airtrack, Rücken zur Kamera, Hände in die Seiten gestemmt. Auf dem Shirt ist ein Grupo Capoeira Brasil Logo.
Mittendrin statt nur dabei: Kinder sind wichtiger Bestandteil der Capoeira Community

Nichtsdestotrotz haben Kinder natürlich unbestreitbar viele Vorteile. Sie sind noch nicht durch jahrzehntelange einseitige Schonhaltung am Schreibtisch steif und ihre Gelenke und Muskeln daher entsprechend beweglicher, wodurch ihnen viele Bewegungen leichter fallen. Sie sind außerdem häufig unerschrocken und experimentierfreudiger und es gelingt ihnen mit diesem Mindset „einfach mal ausprobieren“ in der Regel leichter, akrobatische Bewegungen zu erlernen, als uns Erwachsenen, die diesen oft in reflexhafter Abwehr zunächst mit einer argwöhnischen „Das kann ich nicht“-Haltung begegnen.


Freude an der Bewegung steht im Vordergrund

Ein kleines Kind steht in einer Sporthalle und hat einen Arm zur Deckung vors Gesicht gehoben.
Schon die Kleinsten lernen: Gute Deckung ist wichtig!

Capoeira ist ungeheuer facettenreich. In anderen Sportarten gibt es häufig ein oder zwei Kernfähigkeiten, an denen sportlicher Erfolg gemessen wird und die man irgendwann mehr oder weniger beherrschen sollte, damit der Spaß an der jeweiligen Sportart nicht verloren geht. Capoeira jedoch ist so vielseitig, dass sich Schwächen in Einzeldisziplinen problemlos ausgleichen lassen. So erzeugt sie schnell Erfolgserlebnisse und vermittelt riesigen Spaß an der Bewegung. Sie befreit Kinder von sportlichem Leistungsdruck, der mit Sport in der Schule oder auch in manchen Vereinen einhergehen kann und fördert auf spielerische Art die Kreativität in Bezug

auf Bewegung und Interaktion.


Musikalität

Zur angesprochenen Vielfalt in der Capoeira zählt natürlich auch in besonderer Weise die Musik. In kaum einer anderen Sportart dürften Musik und kulturelle Aspekte eine so zentrale Rolle spielen. Die Musik bestimmt über das Spiel. Kinder lernen im Training, die gespielten Rhythmen – toques – voneinander zu unterscheiden und haben über die Texte der Lieder auch von Anfang an Kontakt zur portugiesischen Sprache. Die Instrumente, die während der Capoeira-Rodas zum Einsatz kommen, vermitteln auf spielerische Art und ganz nebenbei. Rhythmusgefühl. Und die meisten Kinder lieben es, zu singen und zu klatschen. Sie begreifen sofort, dass man damit Energie erzeugen kann.


Persönlichkeitsentwicklung & Soziales Miteinander

Ca. 15 Kinder in Capoeira Uniformen sitzen im Kreis und hören konzentriert zu, während der Trainer die Regeln der Batizado, der Gürteltaufe, erklärt.
Eine* für alle und alle für eine*n - Capoeira ist Gemeinschaftssport!

Obwohl es sich bei Capoeira nicht um eine klassische Mannschaftssportart handelt, ist die Gemeinschaft wichtig. Denn ohne Zuschauer*innen gibt es keine Roda und ohne eine*n Mitspieler*in kein Spiel. Die gegenseitige Akzeptanz der eigenen Individualität macht Capoeira zu einem Gemeinschaftserlebnis. Sie lehrt sowohl, Erfolge miteinander zu feiern, als auch den konstruktiven Umgang mit Aggressionen, Herausforderungen und Ängsten.

Patricia Cammarata, eine bekannte Familienbloggerin aus Berlin, empfiehlt Capoeira als wunderbare Sportart für Kinder in ihrem hörenswerten Podcast „Mit Kindern leben“.

Das sagen unsere Trainer:innen

Porträt von Alongado. Er lacht in die Kamera.
Graduado Alongado - Kindertraining Frankfurt

“Capoeira bietet ein riesiges pädagogisches Potenzial. Durch ihre Vielfalt als Kampfkunst, Akrobatik, Musikform sowie sozial-kulturelles System, erlaubt sie es den Kindern sich individuell zu entwickeln. JEDES Kind findet innerhalb der Capoeira eine Disziplin, in welcher es sich wohl fühlt und wachsen möchte. Daraus ergibt sich eine soziale Dynamik, die individuelle Entwicklung ermöglicht und diese produktiv in die Gemeinschaft integriert. Gleichzeitig werden die Kinder auf rücksichtsvolle Weise mit anderen Disziplinen konfrontiert, wodurch das Überwinden von Schwierigkeiten und Angst zumehr Selbstbewusstsein führt.”


Die Trainingszeiten für das Kindertraining in Frankfurt findet Ihr hier.



Porträt von Amarelo, er lächelt in die Kamera.
Professor Amarelo - Kindertraining Wiesbaden

“Capoeira ist eine ganzheitliche Sportart, die praktisch alle Muskelgruppen in ihrer Funktionalität anspricht. Sie unterstützt die Ausbildung eines guten Körpergefühls und trainiert die Kraftausdauer. Neben den physisch-funktionalen Aspekten unterstützt sie aber auch insbesondere die Persönlichkeitsentwicklung, da sie das soziale Miteinander fördert, auch mal Überwindung kostet und für Diversität steht. Davon abgesehen ist auch die Förderung von Musikalität und Rhythmusgefühl unbedingt erwähnenswert. Ich denke, jedes Kind sollte Capoeira mal ausprobieren!”


Die Trainingszeiten für das Kindertraining in Wiesbaden findet Ihr hier.


Was noch?

  • Natürlich geben unsere Kindertrainer sehr gern genauere Auskunft zum Training. Hierfür könnt Ihr ganz einfach unser Kontaktformular nutzen.

  • Auch in Darmstadt können schon die Jüngsten (ab 5 Jahre) Capoeira lernen. Die Trainingszeiten für Darmstadt könnt Ihr hier nachlesen.

  • Graduado Alongado hat mit seiner Jugendgruppe in Frankfurt neulich in Kooperation mit dem Verein “Martial Arts for Peace“ ein sehenswertes Video aufgenommen, schaut doch mal rein: