Countdown zum "Neuen Normal"


gif
"Die Vorfreude ist eine Emotion, die durch die Erwartung eines künftigen, positiven Ereignisses gekennzeichnet ist. Sie wird durch das Eintreffen dieses Ereignisses beendet" (Quelle: Wikipedia)

Obwohl sich die Temperaturen dieses Jahr schwer getan haben, aus dem einstelligen oder niedrig zweistelligen Bereich zu kommen, sehen wir am raschen Zuwachs der Vegetation und – zu unserer großen Freude auch an der raschen Abnahme der Inzidenzzahlen - dass wir den Winter endlich hinter uns gelassen haben.

Ein Winter, der lang war und in dem uns nicht nur Kälte und Dunkelheit, sondern auch Eintönigkeit und soziale Abgeschiedenheit zu schaffen machten. Nun dürfen nach 6 Monaten Online-Training in der nächsten Woche wohl wenigstens die Gruppen in Darmstadt das Präsenz-Training wieder aufnehmen. Wir hoffen, dass es die Inzidenzen zulassen, dass sich auch in den anderen Städten im Rhein-Main-Gebiet Capoeiristas bald wieder treffen können. Wie sind Darmstädter Capoeiristas durch die letzten Monate gekommen? Wir haben uns in der Community ein bisschen umgehört...

In der Comfortzone - aber wenigstens mit Musik!

Kaká – Corda Amarela

"Es freut mich riesig, dass wir endlich wieder ins Präsenztraining gehen und freue mich schon sehr, alle nach so langer Zeit wiederzusehen!

Porträt von Kaká. Er blickt in die Kamera und lächelt
Konzentration auf geschichtlichen und kulturellen Kontext sowie die Musik

Für mich ist im Winter generell immer ein bisschen Antriebslosigkeit am Start; es ist dann immer schwer, in die Gänge zu kommen. Im Winter bin ich jetzt auch nicht sooo diszipliniert, was das Training angeht, aber ich habe natürlich trotzdem regel-mäßig trainiert. Meine größte Heraus-forderung: Aus meiner Comfortzone rauskommen! Ich habe in den letzten Monaten also im Wesentlichen das trainiert, was ich schon beherrsche.

Aber ich habe den Winter genutzt, um mir ein Berimbau und eine Atabaque zu kaufen, damit zu üben und das Buch von Nestor Capoeira zu lesen. Außerdem habe ich mir Dokumentationen und nochmal den Film "Only the Strong" angeschaut.

Ich freue mich jetzt natürlich riesig auf schönes Wetter und unser gemeinsame Training!"

Outdoor-Zeit mit Höhen und Tiefen

Graduado Primeiro – Corda Azul

"Ich bin richtig energiegeladen in den Lockdown gegangen, weil wir ja letztes Jahr mit den "Capoeira Summer Vibes" eine total geile Trainingszeit draußen hatten! Ich hoffe, dass sommerliche Outdoor-Trainings ab jetzt feste Bestandteile unseres "normalen" Trainings werden.

Primeiro mit Wanderstöcken vor einem Stapel Holz
Für Primeiro das Mittel zum Fitbleiben: Bewegung an der frischen Luft

Ich habe im Lockdown das Online-Training anfangs ausprobiert, aber wenig Gefallen daran gefunden weil es bei mir in der Wohnung zu eng ist und man ständig überall anstößt. Deshalb bin ich damit nie richtig warm geworden. Anfangs habe ich daher viel eigenes Capoeira-Training in meiner Wohnung gemacht (mit dem Fenster als Spiegel).

Vorher hatte ich als Ausgleich schon länger Yoga für mich entdeckt, das habe ich dann in dieser Zeit intensiviert. Drei Monate lang habe ich jeden Tag Ashtanga-Yoga gemacht, immer die gleiche Sequenz. Das hat für die Beweglichkeit total viel gebracht! Gleichzeitig habe ich viel Handstand-Training gemacht, da bin ich auch deutlich besser geworden.

Motiviert hat mich vor allem dass Risadinha (seine Freundin, Anmerkung d. Red.) auch immer so viel Gas gegeben hat!

Nach den ersten drei Monaten hatte ich einen kleinen "Trainings-Burn-Out" und gar keine Lust mehr. Nach einer Weile habe ich mich aber wieder berappelt und trainiere jetzt wieder regelmäßig. Capoeira habe ich aber schon jetzt ganz schön lange nicht mehr trainiert, deshalb freue ich mich riesig auf den Neustart; das Training, aber natürlich vor allem auch die Leute!

Der größte Fokus lag bei mir übrigens die ganze Zeit auf Outdoor-Aktivitäten, z.B. mit mehrtägigen Wandertouren - da sind die Beine auf jeden Fall fit geblieben!"

Homeoffice setzte Zusatz-Energie frei

Energia (Corda Branca-Laranja)

Porträt von Energia. Sie blickt in die Kamera und lächelt.
Während der Homeoffice Zeit habe ich sogar mehr trainiert

"Ich arbeite im Homeoffice und benötige einfach einen Bewegungsausgleich. Das hieß Laptop aus und Sportsachen an und los. Ich habe durch das Homoffice sogar ein höheres Motivationslevel für Sportaktivitäten im Allgemeinen als sonst. Über den Winter bin ich viel regelmäßiger gelaufen und habe auch mehr Yoga gemacht. Aber neben Laufen und Yoga ist das Angebot auch per Zoom Capoeira gemeinsam zu trainieren sehr wichtig für mich gewesen. Auch wenn wir uns nicht live treffen können, bleibt so die Gemeinschaft mit anderen Caporistas erhalten, hilft mir beim Training weiter und gibt mir Ziele. Ich freue mich natürlich riesig darauf, wieder mit allen live zu trainieren!"

Und so starten wir

Natürlich kann es das ganze Trainer*innen-Team kaum erwarten, alle Capoeiristas gesund und munter wiederzusehen und hoffentlich in bester Stimmung an unseren Super-Outdoor-Sommer 2020 anzuknüpfen!


  • Für die Darmstädter Gruppen von Mestre Cigano und Professor Fogo startet das Training am 31.05. um 19:30 an der gewohnten Stelle am Bürgerpark (bei der Aschebahn hinter den Basketballplätzen). Wie das erste Training gelaufen ist, erfahrt Ihr sicher spätestens Dienstag früh auf dem ;)

  • Die Kinder-Trainings in Darmstadt starten nächste oder übernächste Woche (bitte im Zweifel die Kindertrainer ansprechen).

  • In Frankfurt startet das Erwachsenen-Präsenztraining am 07.06. Wann immer möglich, soll der im letzten Jahr etablierte Trainingsort im Grüneburgpark genutzt werden (bei schlechtem Wetter in der FTG). Infos zum aktuellen "Wie" und "Wo" des Trainings werden auch über den Frankfurter Instagram-Kanal verteilt.

  • Die Frankfurter Capoeira-Kinder treffen sich bereits in Präsenz. Näheres weiß Kindertrainer Graduado Alongado.

  • In Wiesbaden sind zur Zeit noch einige Fragen zu klären. Weitere Informationen zum Neustart in der Landeshauptstadt erhalten Capoeiristas und solche die es werden möchten, direkt auf der Webseite des Wiesbadener Vereins oder auch dem Wiesbadener Instagram-Kanal.

Wer Capoeira gern mal ausprobieren möchte – jetzt ist eine super Gelegenheit, neu anzufangen (schließlich sind gerade alle ein bisschen aus der Übung ;) )!


Unsere Trainer*innen freuen sich in diesem Fall über eine vorherige Kontaktaufnahme, um coronabedingte Sonder-Regelungen für das Probetraining kurz abzustimmen.