• Emcima

Das war 2021 - Der Corona-Jahresrückblick 2.0

Disclaimer: Wer nicht gern lange Texte liest, kann sich den Jahresrückblick auch hier als Video anschauen:


Schon wieder Zeit für einen Jahresrückblick? Wohin ist das Jahr nur verschwunden? Als ich den letzten Jahresrückblick verfasst habe, hätte ich mir nicht träumen lassen, dass uns der winterliche Corona-Lockdown bis Ende Mai erhalten bleiben würde. Irgendwie hatte ich wohl erwartet, dass die Pandemie des Jahres 2020 wie von Zauberhand mit dem Jahreswechsel im Dunst verblassen und wir 2021 mehr oder weniger casual zum Status quo zurückkehren könnten. Leider weit gefehlt!

2021 hielt uns das fiese Virus zunächst sogar noch fester im Würgegriff als 2020. Das hieß für unsere Trainer*innen: weiter Online-Trainings-Angebote ausarbeiten!

Da sich im März noch keine Entspannung abzeichnete, organisierte Prof. Oncinha anlässlich des Weltfrauentages spontan das deutschlandweit erste digitale Capoeira-Frauen-Event. Beim gemeinsamen Online-Training und der abendlichen Diskussion zum Thema “Frauen in der Capoeira” mit Special Guest Prof. Lilas (Abada) aus Karlsruhe stand der deutschlandweite Austausch mit anderen Capoeira-Frauen im Mittelpunkt und bei der Sammlung von Spenden für einen guten Zweck kamen über 600 EUR zusammen.

So vergingen die ersten Monate des neuen Jahres und die Online-Trainingskonzepte wurden von Woche zu Woche ausgereifter bevor sie endlich peu a peu (analog der ersten Lockerungen der Kontaktbeschränkungen) in hybride Konzepte überführt werden konnten.


Let's get back together

Ende Mai war es endlich so weit: Gruppensportangebote waren nach endlosen sieben Monaten wieder erlaubt und wir kehrten glücklich in unsere Parks zurück (da die Turnhallen bis auf weiteres noch geschlossen waren). Leider war uns 2021 der Sommer wettermäßig nicht ganz so gewogen wie im letzten Jahr, weshalb einige Trainingseinheiten spontan verlegt werden mussten oder die anschließende Dusche auch mal ungeplant direkt im Training integriert wurde.


Ein neues Zuhause für GCB Frankoforte

Unsere Frankfurter Gruppe suchte nach der Trennung von der alten Location ein neues Domizil und fand zunächst in einer leerstehenden Villa und schließlich in der Sportschule Dome in Bockenheim eine neue Heimat. ich wünsche Euch von Herzen ein gutes Ankommen und dass wir bald mal für eine Willkommens-Roda vorbeikommen dürfen!


Capoeira Camp - auch in Corona Zeiten feste Größe im Capoeira Jahr

Wieder mal legendär war natürlich das Capoeira Camp (hier habe ich davon schon ausführlicher darüber berichtet), in dem dieses Jahr Lagerfeuer und Akustik-Gitarre hoch im Kurs standen.


Wir wachsen!

Zweimal sehr unterschiedlichen Capoeira-Nachwuchs gab es im Herbst mit der Geburt von Bom Dias Baby und der Gründung einer neuen Erwachsenen-Gruppe in Darmstadt unter der Leitung von Graduado Lince. Wir haben natürlich große Erwartungen an beide!


Endlich wieder richtige Rodas

Im Gegensatz zum letzten Jahr haben wir 2021 wieder einige Rodas mit Live-Musik machen können, was der ganzen Community sichtlich gut getan hat (auch wenn wir zum Teil ganz schön aus der Übung sind) - die besondere Energie, die die Capoeira-Musik erzeugen kann, können wir in diesen anstrengenden Zeiten ganz besonders gut gebrauchen. Ein ganz herzliches Dankeschön an alle, die dieses Jahr Rodas organisiert, Teilnehmende eingeladen, Instrumente geschleppt und die Roda geleitet haben! Ohne Euch wäre wirklich alles doof. Und danke an die erweiterte Capoeira-Family aus dem Rhein-Main-Gebiet (ACAPOEIRA, SSA Capoeira, Capoeira Origem da Bahia, Capoeira Berimbau, Capoeira Hofheim, Capoeira Sul da Bahia, Capoeira Aruanda…) die bei vielen dieser Rodas mit uns gezockt hat. Ohne Euch hätten wir nur halb so viel Spaß!

Keine Roda, aber trotzdem ein Highlight in unserem Capoeira-Jahr, war mit Sicherheit der Workshop mit Mestre Balão aus Bahia im November, der noch mal eine ganz andere Perspektive zu Takt und Rhythmus im Capoeira-Spiel aufzeigte.


Unvermeidlich zum Schluss: die Danksagung

Nach zwei Jahren Pandemie hoffe ich sehr auf ruhigere Fahrwasser in 2022 und viele besondere (und “normale”) Capoeira-Momente gemeinsam mit Euch.

Ein riesiges Dankeschön geht raus an alle Trainer*innen, Weggefährt*innen und nicht zuletzt auch alle Schüler*innen, die unsere Gruppe im vergangenen Jahr supportet haben und jedes Training immer wieder aufs Neue zu etwas besonderem machen! Danke an alle Menschen, die Capoeira lieben und mit uns gemeinsam daran arbeiten, diesen ganz besonderen Sport, Kampfkunst, Livestyle & Lebensphilosophie zu erhalten und auf die nächste Stufe zu bringen! Ich feier Euch so!


Kein Rückblick ohne Vorblick

  • Die Trainings-Winterpause endet am 03.01.2022 (sofern Omikron uns keinen Strich durch die Rechnung macht. Sollten sich Änderungen ergeben, informieren Euch Eure Trainer*innen rechtzeitig zum weiteren Vorgehen). Für die Kindergruppen findet bis zum Ende der hessischen Schulferien kein Training statt.

  • Geplant ist außerdem ein GCB Rhein-Main Festival in Darmstadt am 30.04. und 01.05.2022 mit Batizado & Troca de Cordas. Lasst uns alle zusammenkommen und unsere Gruppe und unseren Sport gebührend feiern! Nähere Infos dazu folgen demnächst!

  • Das Capoeira-Camp in Buchenau wird vom 16. bis 19. Juni 2022 stattfinden. Informationen zu Preis & Leistung könnt Ihr gern unter info@capoeirabrasil.de erfragen. Die Anmeldephase läuft bereits. Bitte meldet Euch daher so schnell wie möglich unter der genannten Emailadresse an, wenn Ihr dabei sein möchtet (die Zahl der Teilnehmenden ist limitiert). Wir freuen uns auf ganz viel Axé und ganz besondere Capoeira-Momente!


Ich wünsche Euch eine erholsame Zeit zwischen den Jahren und einen positiven und kraftvollen Start ins nächste Jahr. Bleibt gesund - wir sehen uns in der nächsten Roda!


Axé e luz

Eure Emcima