Unser Capoeira-TeaM

Mestre Cigano ist Gründer und Koordinator von Grupo Capoeira Brasil Deutschland. Er ist verantwortlich für die Erwachsenen- und Kindergruppen in Frankfurt, Darmstadt, Wiesbaden und Kassel und erhielt nach über 25 Jahren Capoeira-Praxis im Jahre 2014 die schwarze Corda (die Meister-Graduierung der Capoeira). Alle unsere Trainer sind von ihm ausgebildet worden. Er macht seit 1992 Capoeira und unterrichtet es seit 1994. Er hat Kinder, Jugendliche und Erwachsene im Alter von 5-60 Jahren unterrichtet, darunter Anfänger, Fortgeschrittene, Trainer und Lehrer – und das in ganz Deutschland, Europa, Nord-, Mittel- Südamerika und Asien.

Michael Vas

Mestre Cigano

„Capoeira ist eine Kunst, Bewegung und Lebensform, die unser Leben gesund, musikalisch und glücklich macht!“ 

 

Neben seinen 15 Jahren als Profi-Capoeirista hat er auch eine Fitness-Trainer-Lizenz, ist Personal Trainer und wirkte bei diversen Capoeira-Theater und -Filmproduktionen mit. 

Für Lince ist Capoeira seit seinem 5. Lebensjahr ein großer Bestandteil des Lebens – und seit mehr als vier Jahren unterrichtet er nun Kinder und Jugendliche. Neben klassischen Capoeira-Kursen hat er gemeinsam mit Klaudia Berger (Sheriff for Kids) Workshops entwickelt, in denen er den Sport mit Elementen der gewaltfreien Kommunikation verbindet.

Karim El Asri

Graduado Lince

„Ich will meinen Schülern durch anspruchsvolles und professionelles Training spielerisch Spaß an Bewegung vermitteln und durch den Kampfsport ihr  Körpergefühl und Selbstbewusstsein stärken.“

Chauzinho war fünf als er das erste Mal mit Capoeira in Berührung kam. Das war 2003. Seit 2014 unterrichtet er selbst, und zwar hauptsächlich Kinder zwischen 5 und 14 Jahren, aber auch mal den ein oder anderen Erwachsenenkurs in Vertretung. Für seine Arbeit mit Kindern und Jugendlichen hat er außerdem die Karte für Jugendleiter (Juleica) erworben.

Jan Deranek

Graduado Chauzinho

„Ich liebe an Capoeira die Vielfältigkeit, die Gemeinschaft und das Training des ganzen Körpers.“

Oncinha macht selbst seit 2003 Capoeira und unterrichtet seit 2010, und zwar neueinsteigende und fortgeschrittene Erwachsene in der FTG Frankfurt/Bockenheim, Mädchen im Alter von 7-13 Jahren in der „Mädchenetage Offenbach“, Kinder (ca. 5-8 Jahre) auf zwei Capoeira Events in Holland. Außerdem gibt sie Workshops in Firmen wie z.B. für einen Taekwando Verband, ein Team der Gtz (Gesellschaft für technische Zusammenarbeit) und den Verein Frauen in Bewegung aus Frankfurt.

Alena Siebecke

Professora Oncinha

„Capoeira ist für mich Bewegung, Freundschaft, Community, Philosophie und Kultur. Sie ist immer da, in verschiedenen Facetten, mal herausfordernd und mal tröstend. Capoeira gibt immer und nimmt niemals!“ 

Natalja praktiziert Capoeira seit Anfang 2004. Seit September 2018 hat sie eine eigene Anfänger-Gruppe, die sie jeden Sonntag unterrichtet. Vorher hat sie bereits Kinder und Erwachsene (Anfänger und Fortgeschrittene) vertretungsweise in Wiesbaden unterrichtet. Das musikalische Element bei Capoeira ist ihr besonders wichtig, sie nimmt gelegentlich Gesangsunterricht, um ihre Stimme für Capoeira-Lieder richtig zu nutzen.

Natalja Schuller

Instrutora Sombra

„Capoeira ist für mich Leidenschaft und Emotion. Die Freude an der Verbindung aus sportlicher Aktivität und Musik macht mich besonders glücklich.“

Amarelo macht seit 2004 Capoeira und unterrichtet seit 2006 Erwachsene, Kinder und Jugendliche. Sein Fokus liegt auf sozialer Arbeit in Kinderheimen, auf Projekten im Kontext von Gewalt-prävention oder für schwer erziehbare Kinder und Jugendliche, und er verbindet die multikulturelle, integrative soziale Arbeit mit dem Sport seines Herzens Capoeira.

 

Dabei hilft ihm, dass er studierter Sozialpädagoge M.A. Bildung ist sowie Erzieher und Musiker.

???

Professor Amarelo

„Capoeira ist die perfekte Symbiose von Tradition, Kultur, Offenheit, Inklusion, Lebensfreude, Körperkult, Kampf und Kunst, und das beste Mittel, den Alltag hinter sich zu lassen. Mich begeistern bei diesem Sport die unendlichen Möglichkeiten: ob Kämpfer oder Musiker, ob Akrobat oder Styler, jeder kann seine Schwerpunkte selbst vertiefen.“

Caipira macht seit 2002 Capoeira und unterrichtet seit 2005 Erwachsene in allen Niveaus. Gelegentlich gibt er auch Workshops national und international.

Thorsten Peter

Professor Caipira

„Für mich ist Capoeira: Pure Lebensfreude mit einem Schuss Adrenalin 🙃“

Fogo macht seit 2005 Capoeira und unterrichtet seit 2007 Kinder & Erwachsene in allen Altersgruppen sowie Niveaus und sozialer Herkunft. Seit 2012 gibt er deutschlandweit und international (Brasilien, Portugal, Irland, USA) Workshops und hat bereits mehrere Capoeira-Großveranstaltungen (bis ca. 120 Teilnehmer), Capoeirashows, sowie Tagesworkshops und Rodas organisiert und geleitet.

 

Er hat seinen Bacholor of Arts als Sportwissenschaftler und Soziologe an der TU Darmstadt gemacht, diverse Weiterbildungen als Rückenschullehrer und in medizinischer Trainingstherapie absolviert. Er bringt eine über 20jährige Lehrerfahrung für diverse Sportarten (Taekwondo, Tennis, Basketball, Schwimmen) mit.

Sebastian Lipsius

Professor Fogo

„Capoeira in einem Satz ist für mich Lebensstil, Freundschaft, Familie, Sport, Integrativ, Musik“

Alongado macht Capoeira seit 2012. Seit 2 Jahren unterrichtet er Kinder und Jugendliche in Frankfurt. Außerdem ist er angehender Grundschullehrer, unter anderem für das Fach Sport.

Sascha Zimmerspitz

Graduado Alongado

„Für mich steht Capoeira für die Möglichkeit, dass jeder, unabhängig von seinen Voraussetzungen und Interessen, in etwas gut sein kann.“

...in Arbeit...

Sven Spinnler

Graduado Pompa

„...in Arbeit“

  • facebook

2019 GCB Alemanha